Direkt zum Inhalt

Planungstreffen Disability Pride

Datum/Zeit
Datum - 04. Nov 2021
17:00 bis 19:00

Ort
Straze


Wir planen eine Disability Pride am 7. Mai 2022 in Greifswald.

Wer Lust hat bei den Vorbereitungen mit dabei zu sein, ist herzlich dazu eingeladen. Komm gern mit Deinen Vorschlägen und Wünschen dazu.

Es sind dieses Mal zwei parallele Treffen geplant:

1. Treffen für Menschen, die Ableismus erfahren,
z.B. behinderte Menschen, chronisch kranke Menschen, Menschen mit Lernschwierigkeiten, Menschen mit psychischen Krisenerfahrungen. Was Ableismus ist, erfährst du unten.

2. Treffen offen für alle, auch für nichtbehinderte Unterstützer*innen.
Das Treffen findet nur statt, wenn eine Person die Organisation übernimmt.

Damit wir besser planen können, melde dich möglichst bis zum 1. November für eines der beiden Treffen bei uns an.

Bitte gib bei der Anmeldung auch an, ob du dich online oder vor Ort in der STRAZE treffen willst. Wir informieren dich dann vorab per E-Mail wie das jeweilige Treffen stattfindet.

Sag uns gern Bescheid, was du brauchst, um teilzunehmen. Wir haben schon geplant:

  • DGS Dolmetscher*innen
  • Teilnahme per Chat möglich: der Chat wird dann von einer anderen Person vorgelesen
  • Abholung am STRAZE Eingang vor dem Treffen
  • rollstuhlgerechte Räume und Toilette
  • All Gender Toiletten
  • eine Pause

Anmeldung:
Du kannst dich auf drei unterschiedliche Weisen anmelden.
per E-Mail: info@bildung-qube.de
telefonisch: 0049 151 67192752
über das Anmelde-Formular (runter scrollen)

Corona-Maßnahmen:
Bitte testet euch bitte vor dem Treffen, auch wenn ihr vollständig geimpft oder genesen seid. Alternativ könnt ihr vor Ort einen Selbsttest machen. Bitte sagt uns dafür vorher Bescheid und seid eine halbe Stunde eher da. Denkt an eure Maske und beachtet die Abstandsregeln.

Übrigens:
Die Disability Pride muss nicht die Form einer Parade durch die Stadt haben. Daher wollen wir dich ermutigen zum Planungstreffen zu kommen, auch wenn eine Demo für dich nicht barrierearm ist.

Was heißt Ableismus?

Der Begriff wird Äi-be-lis-mus ausgesprochen. Er kommt aus der englischsprachigen Behindertenrechts- Bewegung. Ableismus leitet sich von dem englischen Wort „Ability” („Fähigkeit“) ab.

Die alltägliche Umgebung ist so gestaltet, dass für Menschen mit bestimmten (Un-)Fähigkeiten der Zugang und die Nutzung erschwert sind.

Es gibt zudem Vorurteile über ihre körperlichen, geistigen und psychischen Fähigkeiten. Sie werden schlechter und anders als die Mehrheit behandelt.

Ableismus können Menschen z.B. erfahren, wenn sie

  • behindert sind oder werden
  • chronisch krank sind
  • Lernschwierigkeiten haben
  • psychische Krisenerfahrungen machen.

Für das Treffen für Menschen, die Ableismus erfahren ist es egal, ob du eine sichtbare Behinderung hast oder nicht. Es ist auch egal, ob du eine Diagnose hast und wenn ja, welche.

Was zählt ist deine Selbstdefinition als Person, die Ableismus erfährt. Du bist auch eingeladen, wenn du noch unsicher bist, inwiefern das auf dich zutrifft.

Info-Sammlung zur Disability Pride

Buchung

Buchungsmöglichkeit wurde bereits geschlossen